Naturheilpraxis Johanna Pfüller - Übersicht über die Therapie

Informationen zur Mikroimmuntherapie:
Was sind die Grundlagen der Mikroimmuntherapie?

Bei der Mikroimmuntherapie werden hoch verdünnte, körpereigene Substanzen (Zytokine, spezifische Nukleinsäuren etc.) verabreicht, um das Immunsystem mit diesen Informationen gezielt zu modulieren.
Das Ziel ist die Wiederherstellung der natürlichen, kaskadenartigen Reaktionsabläufe des Immunsystems zur Bekämpfung einer Immunstörung.
Dazu werden, wie in der klassischen Immuntherapie, die gleichen Kommunikationswege genutzt, welche das Immunsystem einsetzt. Im Gegensatz zur klassischen Immuntherapie sind jedoch keine Nebenwirkungen bekannt, was es als eine überaus verträglichen Therapieform auszeichnet.

Die Mikroimmuntherapie schlägt die Brücke zwischen komplementären und konventionellen therapeutischen Verfahren und kann klassische therapeutische Verfahren auf synergistische Weise ergänzen.