Naturheilpraxis Johanna Pfüller - Übersicht über die Therapie

Wann ist ein Entspannungstraining hilfreich?

Besonders bewährt haben sich die unterschiedlichen Verfahren des Entspannungstrainings bei folgenden Störungsbildern:

BEISPIELE PSYCHISCHER STÖRUNGSBILDER:

  • Stress und stressabhängige körperliche Störungen
  • Angstststörungen
  • leichte bis mittelgradige depressive Störungen
  • Belastungs- und Anpassungsstörungen
  • Sprachstörungen
  • Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungen (ADHS)

BEISPIELE KÖRPERLICHER STÖRUNGSBILDER:

  • Bluthochdruck
  • koronare Herzerkrankungen
  • periphere Durchblutungsstörungen
  • Asthma bronchiale
  • Schlafstörungen
  • Schmerzen, akut und chronisch
  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Kopfschmerzen vom Migräne- und Spannungstyp
  • Fibromyalgie
  • rheumatische Erkrankungen
  • somatoforme Störungen
  • Burnout
  • in der Psychoonkologie (bei Krebserkrankungen)