Naturheilpraxis Johanna Pfüller, Überlingen, Goldbacherstraße 15

begleiten. beraten. bewegen.

begleiten.

Mit chronischer Krankheit zu leben bedeutet oft Isolation. Einen Alltag, wie man ihn einmal gelebt hat, gibt es nicht mehr. Freunde und Familie sind überfordert und wenden sich aus Hilflosigkeit ab. Da sein, die Situation mit durchstehen und aushalten, stellt einen entscheidenden Teil meines Angebots an Sie dar. In unseren Gesprächen erhalten Sie die Möglichkeit konfliktbeladenen Situationen, Ängsten, oder aber auch den Abläufen des momentan möglichen Alltags durch Erzählen Raum zu geben. Durch die wertungsfreie und empathische Gesprächsatmosphäre dürfen Sie die Erfahrung machen, einfach Sie selbst sein zu können, mit allem was zu Ihnen gehört.
Einen Platz zu haben, wo man einfach sein darf, wo man nicht auch noch für die Angehörigen stark sein muss, wo Akzeptanz und Mitgefühl die Basis der Gespräche darstellen und somit persönliche Entwicklung möglich ist – diese Möglichkeit möchte ich Ihnen geben.

beraten.

Beratung meint keine Berieselung mit Ratschlägen – im Gegenteil. Beratung ist ein dynamischer Prozess, welcher stets die für Sie optimale Lösungsfindung zum Ziel hat.
Gemeinsam entwickeln wir eine persönlich auf Sie zugeschnittene Behandlungsstrategie, welche so ganzheitlich und effektiv wie möglich konzipiert ist.

bewegen.

Bewegung ist in Zeiten von Krankheit oft nur sehr eingeschränkt oder gar nicht möglich. Doch Bewegen heißt auch, die Dinge anpacken. Allein der Entschluss, sich aktiv am Heilungsgeschehen zu beteiligen und dadurch den Dingen nicht hilflos ausgeliefert zu sein stärkt Körper und Psyche und setzt Kräfte frei.
Wie diese Umsetzung bei Ihnen im Detail aussehen kann, können wir gemeinsam in Beratungsgesprächen entwickeln, angepasst an Ihre Kräfte und Möglichkeiten.

Bewegung findet aber auch in inneren Prozessen statt. Durch die reflektierenden Gespräche können wichtige Schritte auf mentaler Ebene gemeinsam gebahnt und besprochen werden. Dies ist ein entscheidender Schritt in der Verarbeitung und Bewältigung der Lebenssituation.
Doch das Wort „bewegen“ soll auch ausdrücken, dass ich ein Gesprächspartner für Sie sein möchte, der von Ihrem Erzählen ebenso im Inneren bewegt wird.
Echte Empathie, Mitgefühl ohne unangenehmes Mitleid – das dürfen Sie von mir erwarten.