Gesunde Rezepte für Veganer von Heilpraktikerin Johanna Pfüller, Goldbacherstraße, Überlingen

Rezepte-Blog

Veganes Risotto. Rezept von Heilpraktikerin Johanna Pfüller, Überlingen
30. November 2017

Risotto mit Kräuterseitlingen und Bärlauch

Dieses Vollkorn-Risotto ist ein Geschmackserlebnis – und supergesund noch dazu! Das viele Grün und der Vollkornreis bieten eine Fülle von Mineralstoffen und Vitaminen und machen dieses Gericht zu einer unglaublich gesunden und gleichzeitig umwerfend leckeren Mahlzeit.

Hinzu kommt, dass man für dieses Rezept eigentlich kein zusätzliches Salz benötigt, da die würzigen Zutaten und die salzige Prise vom veganen Parmesan keinen Wunsch nach Würze mehr offen lassen. Das sämige Mandelmus rundet das Ganze perfekt ab. Viel Spaß beim Nachkochen!

ZUTATEN (FÜR 2 PORTIONEN)

  • 200 g Vollkorn-Rundkorn-Klebereis (z.B. Mochi-Reis von Davert)
  • 250 g frischer Baby-Spinat
  • 150 g Kräuterseitlinge
  • 50 g Bärlauch
  • 3 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Kokosöl
  • 2 EL Mandelmus
  • 1 EL Ahornsirup
  • 3 EL veganer Parmesan
  • Saft von einer ½ Zitrone
  • frisch gemahlener Pfeffer (,Salz)

ZUBEREITUNG

Den Reis gut waschen und nach Packungsanweisung kochen, dabei immer wieder umrühren. Die Zwiebeln, den Knoblauch und die Pilze fein hacken. Den Spinat waschen und trockenschleudern oder gut abtropfen lassen.
Wenn der Reis fertig gekocht und gut ausgedampft ist, den veganen Parmesan unterrühren.
In einer Pfanne das Kokosöl erhitzen. Die Schalotten darin glasig dünsten, anschließend den Knoblauch dazu geben. Die Pilze mit in die Pfanne geben und ebenso andünsten. Danach den Spinat hinein geben und vorsichtig unterheben.
Wenn der Spinat zusammengefallen ist, das Ganze mit reichlich Pfeffer, dem Ahornsirup und Zitronensaft abschmecken und unter den Reis heben. Anschließend das Mandelmus dazu geben und alles gut verrühren.
Den Bärlauch waschen und trockenschleudern oder -tupfen, danach hacken und mit unter die Reismischung heben. Bei Bedarf etwas nachsalzen.
Guten Appetit!